Shiatsu

Shiatsu (auch Akupressur-Massage genannt) ist eine Energiebehandlung, die den ganzen Menschen berührt. Es unterstützt die Person dabei, ihre körperliche, seelische und geistige Gesundheit aufrecht zu erhalten oder wieder zu gewinnen. Shiatsu hat sich aus den Behandlungsformen der traditionellen chinesischen Medizin in Japan entwickelt.

Jede Krankheit, Problem und Beschwerde ist mit emotionalen Belastungen und Stress eng verbunden. Ohne diese Belastungen finden die Beschwerden schneller den Weg zur Besserung. Dank des sanften Druckes und der Tiefenentspannung bei Shiatsu, setzt sich die verstaute Energie in Bewegung und der Körper sucht neue Wege, um Gleichgewicht und Gesundheit zu finden.

Shiatsu kann beispielsweise bei der Entlastung folgender Beschwerden unterstützen:

Stress, depressive Stimmung, Ängste, körperliche Beschwerden (bei Organen, Gelenken oder Muskeln) und/oder belastende Erfahrungen.

Behandlung durch

Nagore, Heilpraktikerin für Psychotherapie

Seit 2005 ist Nagore mit alternativen Heilweisen im Kontakt und immer wieder überrascht, zu sehen, wie sich die energetische Arbeit auf das persönliche Gleichgewicht und die Gesundheit positiv auswirkt. Ihre 3-jährige Shiatsu Ausbildung hat sie 2009 abgeschlossen und anschließend regelmäßig Fortbildungen besucht (z. B. fortgeschrittenes Shiatsu mit Cliff Andrews und Angelika Brosin; EFT mit Pablo Fernandez und Amalia Mella; oder Yuen Methode bei Pino del Castillo). Derzeit absolviert Nagore eine 4-jährige Ausbildung als Gestalt-Therapeutin.

Termin

Freitag, 15.30 bis 18.30 Uhr

Vom 3. August bis 13. August wird kein Shiatsu angeboten.

Einzelbehandlungen für Frauen*, ca. 60 Minuten

Informationen und Anmeldung telefonisch unter (030) 422 4276 oder direkt im FRIEDA-Beratungszentrum