L*Ost DDR – Gesprächs- und Eventreihe für/zu Frauen*Lesben mit ostdeutscher Identität

Eine Kooperation von FRIEDA Frauen*zentrum, Sonntags-Club und Spinnboden Lesbenarchiv & Bibliothek

Termin: Freitag, 12. August 2022 | 18:30 Uhr |

Termin: 09. September 2022 | 18:30 Uhr |

Eingeladen sind: Frauen*Lesben

Ohne Anmeldung

Treffpunkt: Sonntags-Club (zum Frauen*Freitag), Greifenhagener Straße 28, 10437 Berlin

Diese neue Gesprächs- und Eventreihe geht aus einem Gesprächskreis für Frauen*Lesben mit ostdeutscher Identität, der sich im Spinnboden zusammen fand, hervor. In Kooperation mit den Ost-Berliner Projekten Sonntags-Club und FRIEDA Frauen*zentrum schaffen wir einen Raum, an dem sich Frauen*Lesben mit ostdeutscher Identität monatlich begegnen und austauschen können. Zudem gibt es dreimal im Jahr die Möglichkeit für Frauen*Lesben aller Identitäten, Events zu besuchen, die sich mit der Geschichte der DDR beschäftigen.

Zum Gesprächskreis sind Frauen*Lesben eingeladen, die Lust haben, sich über ihre ostdeutsche Vergangenheit und Gegenwart auszutauschen. Es gibt Raum für persönliche Geschichten und Erfahrungen von damals und heute, Familien-, Alltags und Identitätsgeschichten aus der DDR, Umgangsformen heute, eigene Perspektiven und Erfahrungswelten. Egal, ob du und/oder deine Familie viele Jahre in der DDR gelebt haben oder du selbst kurz vor oder nach der Wende geboren bist – alle, die sich als ostdeutsch identifizieren und einen Teil ihrer Identität und Geschichte teilen wollen, sind willkommen.

Die Events, die dreimal im Jahr als Erweiterung des Gesprächskreis stattfinden (z.B. Filmvorführungen, Diskussionsveranstaltungen oder Lesungen), sind offen für alle Frauen*Lesben.
Die Reihe findet abwechselnd im Sonntags-Club (Juli-Oktober), FRIEDA (November-Februar) und Spinnboden (März-Juni) statt. Pro Ort wird ein besonderes Event im Jahr stattfinden, welches gemeinsam von den kooperierenden Institutionen organisiert wird.

Die Gesprächskreis-Treffen werden von einer Einzelperson geleitet, die sich folgendermaßen beschreibt: Ich bin in Leipzig aufgewachsen und habe die Wende erlebt, als ich 15 Jahre alt war. Ich habe mich viel mit der Geschichte des letzten Jahrhunderts beschäftigt. Und liebe es, die Geschichten von Menschen im Trubel der Zeiten, Vergangenheiten und Gegenwart zu hören. Ich habe immer viel gesucht und ausprobiert und bin noch dabei. Ich freue mich von euch zu hören und zu lernen.

Zugänglichkeit Sonntags-Club: Das Café ist leider nur eingeschränkt rolligerecht. Es ist ebenerdig und hat an der Eingangstür eine Stufe von 17 cm. Am Eingang rechts befindet sich eine Klingel, eine Rampe wird ausgelegt. Das Café ist mit einem Rollstuhl sehr gut zu erschließen. Die Wege bis zur Toilette sind barrierefrei. Die Toiletten sind mit E-Rollis leider nicht befahrbar und auch nicht behindertengerecht ausgebaut. Die Raumbreite beträgt nur 63 cm.