WENDO – Feministische Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Frauen*

© Wendo Berlin

Wendo ist ein Konzept feministischer Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Mädchen* und Frauen*. Im Unterschied zu Kampfsportangeboten werden im Wendokurs auch gesellschaftliche Verhältnisse und Diskriminierungsformen thematisiert, mit denen Mädchen* und Frauen* aufwachsen und konfrontiert sind.

Es werden unterschiedliche Grenzverletzungen, Übergriffe und Gewalterfahrungen benannt. Die Teilnehmenden werden mit vielfältigen Techniken dazu angeregt, einen persönlichen und gemeinschaftlichen Umgang damit zu finden. Damit dient der Kurs gleichzeitig als wirkungsvolle Gewaltprävention und Empowerment.

In unserem Wochenendkurs kannst du zusammen mit anderen deinen Mut, deine eigene Kraft und Stärke (wieder) entdecken oder erweitern und entschlossen Grenzen setzen.

Im Kurs geht es um:

  • Körpersprache
  • Stimmeinsatz
  • Schulung der Wahrnehmung
  • Erkennen und Verteidigen eigener Grenzen
  • wirkungsvolle Befreiungs- und Verteidigungstechniken
  • solidarischen Austausch
  • gutes Selbstwertgefühl und Selbstfürsorge
  • Zielbewusstes und entschlossenes Handeln

Mit WENDO entstehen vielfältige Handlungsoptionen und Bewegungsräume.

Termin:

Samstag, 10. November, 11 bis 17 Uhr
Sonntag, 11. November, 11 bis 16 Uhr
 
Infos und Anmeldung an wendo-b@web.de.

Trainerinnen*:

Marieke Jochimsen, Anika Lux
Die Trainerinnen* verfügen über eine zweieinhalbjährige Weiterbildung zur Wendo-Trainerin. Grundlage ihrer Kurse sind die Qualitätskriterien des Bundesfachverbands feministische Selbstbehauptung und Selbstverteidigung e.V. (www.bvfest.de).